News

views-view.html.twig
Teststrecke der Wuppertaler Schwebebahn in Köln-Mülheim

Die Transformation der Stadt

Wuppertal erfindet sich neu

Wuppertal liegt im Tal. Abgeschnitten von der Rheinschiene, abgeschlagen durch die Abwanderung der Industrie, muss Wuppertal sich etwas einfallen lassen. Mit der Initiative »Transformationsstadt« formiert sich ein chancenreicher Zusammenschluss von Treibern neuer Organisationsmodelle für Stadt und Gesellschaft. Wuppertal kann in der Kessellage ein Experiment gelingen, das Vorbildcharakter für Transformationsprozesse in anderen Städten und Regionen sein könnte.

Um Wuppertal zukunftsfähig zu entwickeln, haben sich folgende Institute und Initiativen zu einer Plattform zusammengeschlossen:

TransZent >
Neue Effizienz >
Utopiastadt >
und das Wuppertal Institut >

ergeben die Transformationsstadt >

Eine partizipative und nachhaltige Stadtentwicklung ist das Ziel der Initiative. Mit den Ausgründungen der Bergischen Universität und dem Wuppertal Institut ist seit April diesen Jahres ein Thinktank ins Leben gerufen worden, der Zukunft gestalten möchte und auf Politik und Wirtschaft zugeht.

Die Stadt Wuppertal selbst ist seit 2014 in dem Strategieprozess »Wuppertal 2025«. Ein Baustein ist die Entwicklung einer hochleistungsfähigen Seilbahn für die Stadt. www.seilbahn2025.de

Schon vor über 115 Jahren setzte Wuppertal auf Innovation in Sachen Mobilität: In Wuppertal fährt die von Eugen Langen in Mülheim am Rhein, heute Köln-Mülheim, entwickelte Schwebebahn. Am 18. Dezember diesen Jahres kommen die ersten fünf hochmoderne Wagen unter dem Motto »Der Puls Wuppertals« zum Einsatz und werden als 15. Generation von Schwebebahnen angekündigt. 
schwebebahn.de