News

views-view.html.twig
Unbequeme Denkmale

PDF-Katalog zur Ausstellung

die »unbequemen« Denkmale

Hier finden Sie den Download zum Katalog »Die unbequemen Denkmale entlang der Deutz-Mülheimer Straße« > PDF 16.8 MB

An der Deutz-Mülheimer Straße reihen sich bedeutende Bauten der Industrie- und Verkehrsgeschichte aneinander. Von herausragender Bedeutung ist die ehemalige Gasmotorenfabrik Deutz, Geburtsort des Viertakt-Motors von Nicolaus August Otto.
Dieser Gebäude-Komplex wie auch die Bleimennige-, Bleiweiß und Zinkfarbenfabrik Lindgens & Söhne, die Waggonfabrik Van der Zypen & Charlier (später Westwaggon), die Deutzer Paket-Post (heute DESIGN POST) und die Gummifädenfabrik Kohlstadt (heute Kunstwerk e. V.) werden in einer denkmalgeschützten Halle der ehemaligen Firma Lindgens & Söhne (Deutz-Mülheimer Straße 165) im Rahmen einer kleinen Ausstellung mit historischen Bildern und Fotos des Architekturfotografen Christoph Kraneburg am Tag des offenen Denkmals am 8. September 2013 in der Zeit von 9.30 – 17.00 Uhr vorgestellt.